Die Kohlrübe ist eine alte Kulturpflanze und hat besonders in Notzeiten oftmals eine große Rolle gespielt

Die Kohlrübe ist eine alte Kulturpflanze und hat besonders in Notzeiten oftmals eine große Rolle gespielt.

Kohlrüben sind recht anspruchslos, wachsen sehr schnell, sind sehr ertragreich und im Winterlager gut haltbar. Sie werden gegenwärtig eigentlich zu Unrecht vernachlässigt, denn richtig zubereitet, ergeben sie durchaus sehr schmack – und nahrhafte Gerichte. Kohlrüben gedeihen auf allen Bodenarten, sofern diese tiefgründig sind und genügend Nährstoffe enthalten. Voraussetzung ist in jedem Falle eine ausreichende Wasserversorgung, denn gegen Trockenheit sind sie sehr empfindlich und leiden dann auch stärker unter Schädlingsbefall. Klimatisch gesehen stellt die Kohlrübe keine hohen Ansprüche. Sie ist wenig frostempfindlich, und die Rüben vertragen Temperaturen bis zu -10°C ohne Schaden. Kohlrüben benötigen keine organische Düngung und haben auch nur einen mittleren Bedarf an Mineraldüngern. Zu beachten ist allerdings der ausgesprochen hohe Kalibedarf.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.