Unkräuter behindern die Entwicklung der Gemüsepflanzen ganz erheblich und müssen daher rechtzeitig bekämpft werden

Unkräuter behindern die Entwicklung der Gemüsepflanzen ganz erheblich und müssen daher rechtzeitig bekämpft werden.

Auch Unkräuter entziehen dem Boden beachtliche Nährstoffmengen und schmälern dadurch die optimale Versorgung der Kulturpflanzen. Gegenüber ungünstigen Witterungsverhältnissen sind sie weniger empfindlich und zeigen auch meist ein schnelleres Wachstum als die Gemüsepflanzen. Infolge reichlicher Samenproduktion und durch Wurzelausläufer können sie sich stark vermehren und schnell über große Flächen ausbreiten. Die durch Unkräuter verursachten Ertragsausfälle sind erheblich und betragen je nach dem Grad der Verunkrautung bis zu 25%. Außerdem tragen bestimmte Unkräuter zur schnelleren Vermehrung und Ausbreitung von Krankheiten und Schädlingen bei. Aus den genannten Gründen geht hervor, daß rechtzeitige und regelmäßige Unkrautbekämpfung zu den wichtigsten Pflegemaßnahmen gehört.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.