Die Ernte der Sellerieknollen muß sorgfältig durchgeführt und darf erst vorgenommen werden, wenn wesentliche Nachtfröste zu befürchten sind

Die Ernte der Sellerieknollen muß sorgfältig durchgeführt und darf erst vorgenommen werden, wenn wesentliche Nachtfröste zu befürchten sind.

Der Sellerie wächst bis in den Oktober hinein, was sich auf die Größe der Knollen günstig auswirkt. Darum läßt man ihn so lange wie irgend möglich auf den Beeten. Man erntet ihn nicht mit dem Spaten, sondern mit der Grabegabel. Die Knollen dürfen dabei nicht verletzt werden, weil dadurch leicht Faulstellen entstehen. Die Blätter werden sofort entfernt bis auf 3 oder 4 Herzblätter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.