Erntebeginn und Erntefolge richten sich nach dem Verwendungszweck der Früchte

Erntebeginn und Erntefolge richten sich nach dem Verwendungszweck der Früchte.

Sollen diese als sog. Gewürz- oder Dillgurken konserviert werden, dann erntet man sie vorwiegend in der Größe von 6 bis 9cm.
Zur Herstellung saurer Gurken eignen sich dagegen Früchte von 9 bis maximal 15cm Länge am besten. Die Verwendung kleiner Früchte erfordert auch ein sehr häufiges Ernten. Das gilt besonders für die meisten Hybridsorten, die man unbedingt in Abständen von 2 bis 3 Tagen durchernten muß, weil die Früchte relativ schnell dick werden und dann weder als Einleger noch als Salatgurke zu nutzen sind. Schälgurken läßt man fast völlig ausreifen und erntet sie in der Regel erst Anfang September.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.