Grünkohl ist ein Zwertfruchtgemüse und kann darum auf Beete gepflanzt werden, die bis spätestens Ende Juli abgeerntet sind

Grünkohl ist ein Zwertfruchtgemüse und kann darum auf Beete gepflanzt werden, die bis spätestens Ende Juli abgeerntet sind.

Der mögliche Pflanzzeitraum erstreckt sich von Ende Juni bis Anfang August. Eine August-Pflanzung bringt jedoch nur dann zufriedenstellende Erträge, wenn die Herbstwitterung besonders günstig verläuft. Die Anzucht der Pflanzen erfolgt auf einem Freilandsaatbeet. Man sät in Reihen sehr weitläufig und möglichst gleichmäßig aus, damit die Pflanzen ausreichend Platz zur Entwicklung erhalten und benötigt je m2 höchstens 2 g Saatgut. Es ist zweckmäßig, nach dem Aufgang mit einer 0,2%igen Volldüngerlösung zu gießen, um besonders kräftige Jungpflanzen zu bekommen. Der Aussaattermin liegt etwa 5 Wochen vor der geplanten Pflanzung. Auf ein Normalbeet pflanzt man 3 Reihen mit einem Abstand von 40 cm. In der Reihe erhalten die Pflanzen je nach Sorte und Pflanztermin einen Abstand von 40 cm bis 50 cm. Je später der Pflanztermin, umso enger der Pflanzenabstand. Für den Anbau im Garten eignen sich niedrige Sorten am besten, da sie in schneearmen Wintern weniger unter Frostschäden leiden als die höheren Typen.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.