Brokkoli, auch Spargelkohl genannt, zählt infolge seiner guten Geschmackseigenschaften und des hohen Nährstoffgehaltes zu den wertvollsten Gemüsearten

Brokkoli, auch Spargelkohl genannt, zählt infolge seiner guten Geschmackseigenschaften und des hohen Nährstoffgehaltes zu den wertvollsten Gemüsearten.

Im Rahmen der Entwicklung vom Wildkohl zu den heutigen Kulturformen gilt Brokkoli als Vorstufe zum Blumenkohl. Der Unterschied zu diesem besteht in den weniger festen und meist kleineren, vorwiegend grün oder violett gefärbten Blumen, die auf verlängerten, fleischigen Stielen stehen. Die Blütenknospen sind zur Schnittreife deutlich zu erkennen. Außerdem entwickeln sich beim Brokkoli nach der Ernte der Mittelblume aus den Blattachseln Seitensprosse mit kleineren Blumen, so daß mehrere Ernten möglich sind. Brokkoli gilt als sehr wohlschmeckend und übersteigt in seinem Vitamin-und Mineralstoffgehalt den Blumenkohl noch erheblich. An Boden, Klima, Vorfrucht und Düngung stellt Brokkoli ähnliche Ansprüche wie der Blumenkohl.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.