Die Kritik der Schulmedizin

Bei einigen Mitteln und Therapien ist dies vielleicht in der Tat so, doch kann man nicht insgesamt davon ausgehen, dass jede Art von Naturheilmittel so unbedenklich ist, dass die Einnahme auch im Falle einer falschen Medikation keine Wirkung hat. Die Grundidee, die hinter dieser Einstellung steckt, ist ja auch widersprüchlich: einerseits vertraut man auf die Wirksamkeit der Naturmedizin, geht aber auch davon aus, dass sie wirkungslos und unbedenklich bleibt, wenn man ein falsches Mittel einnimmt.

Am Beispiel der Homöopathie lässt sich dies leicht illustrieren: wenn ein Mittel positive Wirkungen hervorrufen kann, so kann man wohl kaum davon ausgehen, dass es nicht wirkt, wenn man es einnimmt, ohne krank zu sein (oder bei der falschen Krankheit). Diese Kritik von der schulmedizinischen Seite sollte man ernst nehmen und nicht zu leicht bewerten – nur weil die Mittel eventuell „aus der Natur“ stammen (was gerade bei Homöopathie nicht einmal unbedingt der Fall sein muss) sind sie nicht unbedenklich und problemlos selbst auszuwählen und einzusetzen.

Neben dieser Kritik an der „scheinbaren Unbedenklichkeit“ von Naturmedizin sollte man aber auch die methodische Kritik der Medizin nicht völlig außer Acht lassen. Nicht jede Methode, die ein Heilpraktiker entwickelt und wiederentdeckt muss funktionstüchtig und wirkungsvoll sein (auch wenn man die grundsätzlichen Ansichten der Naturmedizin mittlerweile nicht von der Hand weisen kann). In diesem Zweig der Heilkunde herrscht eine weitaus weniger strenge Methodik vor als in der klassischen Medizin, und die Anwender zeigen sich experimentierfreudig in der Hoffnung, entweder einen Erfolg oder wenigstens keinen Schaden zu erzielen. Daher gibt es sicher eine Reihe von schwarzen Schafen in diesem Bereich, wegen denen man leider vorsichtig sein muss und die man vermeiden sollte. Wie auch bei der normalen Wellness gilt bei der Medical Wellness, dass nicht alles, was angepriesen wird, auch wirkungsvoll und „sein Geld wert“ sein muss; einige Methoden sind sogar nicht nur überteuert und wirkungslos, sondern eventuell gefährlich.