Für den frühesten Anbau sind unbedingt getopfte oder zumindest pikierte Pflanzen mit kräftiger Bewurzelung erforderlich

Für den frühesten Anbau sind unbedingt getopfte oder zumindest pikierte Pflanzen mit kräftiger Bewurzelung erforderlich.

In der Regel wird man auf den Kauf fertiger Jungpflanzen angewiesen sein, weil die Aussaat bereits im Januar erfolgen muß und somit ein heizbares Gewächshaus erfordert. Ende Februar bis Anfang März kann mit der Pflanzung in gepackten Frühbeeten und Kleingewächshäusern, ab der zweiten Märzdekade unter Folienzelten begonnen werden. Je nach Witterung vergehen von der F*flanzung bis zur Ernte 6 bis 8 Wochen, so daß Ende April/Anfang Mai mit erntefähigem Kohlrabi zu rechnen ist. In klimatisch günstigen Gebieten wird man ab Mitte März mit der Pflanzung im Freiland beginnen, wobei ein Schutz durch Plastehauben zu empfehlen ist. Frühkohlrabi eignet sich auch für die zeitweilige Bedeckung mit perforierter Folie, wodurch eine Ernteverfrühung von mindestens 8 bis 10 Tagen möglich wird. Folie mit 500 bis 600 Löchern/m2 kann 3 bis 4 Wochen auf den Pflanzen bleiben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.