Kürbis stellt an Boden und Klima geringere Ansprüche als die Gurke und läßt sich ohne größere Schwierigkeiten in jedem Garten kultivieren

Kürbis stellt an Boden und Klima geringere Ansprüche als die Gurke und läßt sich ohne größere Schwierigkeiten in jedem Garten kultivieren.

Er bevorzugt humus- und nährstoffreiche, mittlere Böden, gedeiht jedoch auch auf leichten Böden gut, wenn für die nötige Humuszufuhr gesorgt wird. Die Lage soll möglichst sonnig, feucht und etwas windgeschützt sein. Speisekürbis gedeiht auch in halbschattiger Lage noch recht gut.

Kürbis reagiert bedeutend weniger empfindlich auf ungünstige Witterungsverhältnisse als die Gurke und bringt sicherere Erträge. In bezug auf die Fruchtfolge gelten im wesentlichen die gleichen Grundsätze, wie sie für die Gurke genannt wurden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.