Sofort nach dem Auflaufen der Buschbohnen beginnen die Pflegearbeiten

Sofort nach dem Auflaufen der Buschbohnen beginnen die Pflegearbeiten.

Zunächst wird durch Hacken für die nötige Durchlüftung des Bodens gesorgt. Das muß besonders nach Regenfällen erfolgen, da Bohnen gegen Bodenverkrustung empfindlich sind. Man lockert den Boden nur oberflächlich, weil Buschbohnen relativ flach wurzeln. Sobald die Pflanzen eine Höhe von etwa 15cm erreicht haben, wird leicht angehäufelt. Kurz vor dem Schließen des Bestandes häufelt man ein zweites Mal, aber diesmal stärker an. Dadurch bekommen die Pflanzen eine bessere Standfestigkeit. Unter normalen Witterungsbedingungen erhalten die Bohnen kurz vor der Blüte und während der Hülsenentwicklung je eine reichliche Wassergabe.
Darüber hinaus ist zusätzliche Bewässerung nur während ausgesprochener Trockenperioden erforderlich.

Zapisz

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.