Das Holländern ist eine Art der Bodenbearbeitung, die zwischen Graben und Rigolen liegt

Das Holländern ist eine Art der Bodenbearbeitung, die zwischen Graben und Rigolen liegt.

Beim Holländern wird der Boden zwei Spatenstiche tief umgegraben. Man hebt zunächst einen spatentiefen Graben von etwa 40 bis 50cm Breite aus und legt den Aushub beiseite. Danach stellt man sich rechtwinklig zur Grabenrichtung und gräbt die Grabensohle normal um. Auf die nun gelockerte Grabenschicht wird der nächste Spatenstich gegeben und in der geschilderten Weise weiter verfahren. Selbstverständlich kann dabei gleich organischer Dünger eingebracht werden. Das erfolgt so wie beim normalen Umgraben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.