Soll der Boden im Laufe des Jahres für eine Zweitfrucht bearbeitet werden, dann ist unbedingt spatentief zu lockern

Soll der Boden im Laufe des Jahres für eine Zweitfrucht bearbeitet werden, dann ist unbedingt spatentief zu lockern.

Dabei geht natürlich Bodenfeuchtigkeit verloren. Es ist deshalb besonders bei trockener Witterung sehr zu empfehlen, den Wassergehalt des Bodens vor dem Graben bzw. sofort nach dem Abernten der orfrucht wieder aufzufüllen. Je m² gibt man 30 bis 40 mm, das sirtd 3 bis 4 Kannen Wasser. Auf leichten Böden und bei sehr gutem Kulturzustand genügt eventuell auch ein tiefes Grubbern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.