Nur von pikierten, kräftigen Jungpflanzen kann man eine gute Knollenentwicklung erwarten

Nur von pikierten, kräftigen Jungpflanzen kann man eine gute Knollenentwicklung erwarten.

Die Sellerieanzucht ist nicht ganz einfach. Man sät Anfang bis Mitte März in Handkisten oder Saatschalen, die entweder im warmen Frühbeetkasten oder auch in einem hellen Raum am Fenster bei 18 bis 20°C aufgestellt werden. Die Saatmenge beträgt nur 0,3g/m2. Von der Aussaat bis zum Aufgang vergehen oft 3 Wochen. Sobald sich das erste Laubblatt gebildet hat, pikiert man die Pflänzchen wieder in Handkästen oder auch gleich in das Frühbeet auf einen Abstand von 5cm x 5cm. Anfangs wird nur wenig gelüftet. Spätestens 10 Tage vor der Pflanzung muß mit dem Abhärten begonnen werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *