Die Beete im Gemüsegarten sollten alle eine einheitliche Breite erhalten, weil dann die Bestellung des Landes einfacher ist

Die Beete im Gemüsegarten sollten alle eine einheitliche Breite erhalten, weil dann die Bestellung des Landes einfacher ist.

Ein Normalbeet im Gemüsegarten ist 1,50m breit. Davon entfallen 30cm auf den Weg, so daß als Nutzfläche 1,20 m übrig bleiben. Die Breite ist so berechnet, daß man ohne Schwierigkeiten die Mitte des Beetes beim Säen, Pflanzen und Pflegen erreichen kann. Breitere Beete erschweren diese Arbeiten und schmalere bedeuten Landverschwendung, weil dann das Verhältnis Weg zu Nutzfläche ungünstiger wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.