Gießkannen mit groblöchriger Brause sind beim Gießen der Gemüsebeete den feinbrausigen vorzuziehen, weil nur damit die nötige Wassermenge schnell und sicher gegeben werden kann

Gießkannen mit groblöchriger Brause sind beim Gießen der Gemüsebeete den feinbrausigen vorzuziehen, weil nur damit die nötige Wassermenge schnell und sicher gegeben werden kann.

Wenn Gemüsebeete gegossen werden, dann muß es schon ein richtiges Gießen sein und nicht nur ein Überspritzen. Sofern dabei nur die Erdoberfläche angefeuchtet wird, haben die Pflanzen sehr wenig davon. Das meiste Wasser verdunstet dann, ohne seinen Zweck erfüllt zu haben. Richtig gegossen ist dann, wenn je m² 15 bis 20 Liter Wasser gegeben werden. Mit feinbrausigen Gießkannen dauert das viel zu lange. Mit groblöchrigen Brausen braucht man dazu nur die halbe Zeit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.