Ein Reihenzieher ist auf schweren Böden der üblichen Gartenschnur zum Markieren der Reihen auf den Beeten vorzuziehen

Ein Reihenzieher ist auf schweren Böden der üblichen Gartenschnur zum Markieren der Reihen auf den Beeten vorzuziehen.

Pflanz- oder Aussaatreihen markiert man normalerweise mit einer Gartenschnur. Sie eignet sich aber nur für leichtere Bodenarten. Die Schnur darf nicht zu dünn sein. Gewöhnlicher Bindfaden ist ungeeignet. Auf schwereren Böden hinterläßt eine Schnur beim Abschnüren zu wenig Spuren, sodaß man nicht genau pflanzen oder säen kann. In diesen Fällen verwendet man einen Reihenzieher, den man sich aus Holz leicht selbst herstellen kann. Der Fachhandel bietet Reihenzieher aus Metall an, die vor allem durch die Verstellbarkeit der Zinken wertvoll sind.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.