Chinakohl stellt hohe Anforderungen an die Wasserversorgung

Chinakohl stellt hohe Anforderungen an die Wasserversorgung.

Zur Beschleunigung der Keimung ist es zweckmäßig, die Fläche entweder einige Tage vor der Saatbeetvorbereitung gründlich zu wässern oder nach der Aussaat schwach zu beregnen bzw. zu gießen. Der Hauptwasserbedarf liegt in der zweiten Augusthälfte und im September. In dieser Zeit können je nach Witterung 4 Gaben zu je 20 l/m² erforderlich sein. Die übrigen Pflegemaßnahmen umfassen vor allem ständiges Lockern des Bodens, Unkrautbekämpfung und Kopfdüngung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.