Voraussetzung für den Anbauerfolg sind gut entwickelte, kräftige Jungpflanzen

Voraussetzung für den Anbauerfolg sind gut entwickelte, kräftige Jungpflanzen.

Für den Frühanbau sollte man unbedingt Pflanzen mit Topfballen verwenden, um ein gutes Anwachsen zu sichern und Wachstumsstockungen nach der Pflanzung zu vermeiden. Gesunde, wüchsige Blumenkohlpflanzen müssen kräftig und gedrungen sein sowie eine dunkelgrüne Blattfarbe aufweisen.
Schlecht ernährte, überständige und zu lang gewordene Pflanzen ergeben meist nur kümmerliche Blumen. Die Pflanzung Ende März/Anfang April erfordert eine Januar-Aussaat im heizbaren Gewächshaus. Man wird also in der Regelauf gekaufte Jungpflanzen angewiesen sein. Wer über ein warmes Frühbeet verfügt, kann ab Ende Februar mitder Aussaat beginnen. Die Anzucht dauert etwa 7 bis 8 Wochen, so daß gegen Ende April fertige Jungpflanzen bereitstehen. Die Anzucht im Freiland beträgt 4 bis 5 Wochen. Wer den letztmöglichen Pflanztermin im Juli wahrnehmen möchte, muß spätestens Anfang bis Mitte Juni aussäen. Freilandaussaaten sind ab Anfang bis Mitte April möglich. Der Saatgutbedarf ist gering. Im Frühbeet sät man entweder gleich in Töpfe oder in Reihen und pikiert später. Auf Freilandsaatbeeten ist es vorteilhaft, die Saatreihen mit einem Torf-Sand-Gemisch abzudekken, um den Aufgang zu erleichtern.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *