Medical Wellness

Obwohl der Wellnessbegriff in Deutschland vor allem in der Freizeitkultur eine große Rolle einnimmt kann man nicht sagen, dass der eher medizinisch orientierte Begriff aus Amerika keinen Einzug nach Deutschland erhalten hätte. Unter der Bezeichnung „Medical Wellness“ gibt es mittlerweile verschiedene Konzepte, die weitaus mehr zum Ziel haben als nur den Abbau des Alltagsstresses (den man ja auch ohne das Modewort „Wellness“ durchaus während eines ganz normalen Urlaubs erleben kann).

Der besondere Charakter des ganzheitlichen Ansatzes in Deutschland kann auch jenseits der Forschungen von Halbert Dunn und den anderen Begründern der amerikanischen Wellness auf eine Reihe von Personen und Praktiken zurückblicken, die gerade in Deutschland und dem deutschsprachigen Raum ganz besonders die Beziehungen zwischen Körper und Seele als Objekt der Interesse haben.

Das wichtigste Charakteristikum dieser Art der Wellness ist wohl der ganzheitliche Ansatz, der in vielen Beziehungen stark mit verschiedenen Ideen aus der Heilpraxis verbunden ist, also dem Bereich der Medizin, der meist von Heilpraktikern vertreten wird (die durch dieses Konzept in gewissem Gegensatz zum klassischen schulmedizinischen Gedankengut stehen).

Medical Wellness in Deutschland ist eng verbunden mit den verschiedenen Therapien von Heilpraktikern und praktischen Psychotherapeuten, die aufgrund der zunehmenden Akzeptanz psychosomatischer Krankheiten auch innerhalb der Medizin immer mehr an Boden gewinnen.