Wellness und Medical Wellness

Die Trennlinie zwischen den beiden Bereichen ist nicht unbedingt einfach zu ziehen. Wellness ist eine Modebewegung, ein Produkt des Zeitgeistes, welches in starkem Maße darauf beruht, dass viele Menschen heute ihren Alltag als überfordernd und stressdominiert empfinden; der ideologische Hintergrund dieser Bewegung ist für viele Menschen daher vor allem wichtig, um sich Zeit für sich einräumen zu können, ohne sich mit einem eventuellen schlechten Gewissen, welches aus in dieser Zeit unerledigter Arbeit oder ähnlichen unangenehmen Faktoren beruht, auseinandersetzen zu müssen.

Medical Wellness hingegen ist ein noch jüngerer Zweig dieser Modeerscheinung, der allerdings mit größerer Ernsthaftigkeit und einem festeren praktischen Unterbau daherkommt. Während man durchaus nur begrenzt sinnvolle Produkte wie ein Fußmassagegerät als echten „Wellness-Artikel“ verkaufen kann, fußt die „medizinische Wellness“ auf den Erkenntnissen und praktischen Erfahrungen der alternativen Medizin, die zwar ein echter Streitpunkt im medizinischen Betrieb ist, die aber unzweifelhaft ihr Vorzüge hat und große Erfolge aufweisen kann. Es ist überhaupt nichts dagegen einzuwenden, es sich im Sinne der „normalen“ Wellness einmal so richtig gut gehen zu lassen; will man jedoch eventuelle körperliche Leiden, bei denen man einen psychosomatischen Hintergrund vermuten kann, wirkungsvoll bekämpfen, so sollte man sich eher an die Erkenntnisse und Praktiken der Medical Wellness halten.

Wenn sie sich für diesen großen und wachsenden Bereich interessieren, können sie im entsprechenden Abschnitt mehr dazu lesen.