Mit Quecken verseuchtes Land darf man nicht mit dem Spaten graben, sondern muß es mit der Grabegabel bearbeiten

Mit Quecken verseuchtes Land darf man nicht mit dem Spaten graben, sondern muß es mit der Grabegabel bearbeiten.

Quecken vermehren sich durch die unterirdischen Rhizome. Aus jedem Gliedstück, das beim Graben mit dem Spaten abgetrennt wird, entsteht eine selbständige Pflanze. Deshalb nur die Grabegabel verwenden! Mit ihr kann man die Queckennester, die sich im Boden gebildet haben, herausheben und die daran haftende Erde abschütteln.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.