Aromatherapie

Aromatherapie – Als Aromatherapie bezeichnet man die Anwendung von Duft- und Aromastoffen zur Heilung, Linderung oder Vorbeugung von Krankheiten. Normalerweise verwendet man bei dieser Art der Therapie verdünnte ätherische Pflanzenöle, denen man je nach Ursprung bestimmte Auswirkungen nachsagt. Die Aromatherapie wird für sehr viele verschiedenen Zwecke angewandt, und die Meinungen über dieses nicht unbedingt leicht zu beurteilende Thema gehen weit auseinander: naturwissenschaftlich ist überhaupt keine Wirksamkeit dieser Therapie nachzuvollziehen, während man die entspannende und angenehme Wirkung von ätherischen Ölen durchaus nachvollziehen kann. Umstritten ist allerdings der Einsatz der Therapie zur regelrechten Heilung von Krankheiten.

Normalerweise kann man allerdings mit ätherischen Pflanzenölen zumindest nichts „falsch“ machen, so dass die umstrittene Aromatherapie wenigstens auch zu den unbedenklicheren Therapien der Naturmedizin gehört. Einzig während einer Schwangerschaft und der darauf folgenden Stillzeit sollte man den Einsatz ätherischer Öle vermeiden, da kleine Kinder die Wirkstoffe eventuell nicht vertragen. Ansonsten ist der Einsatz dieser Therapie normalerweise problemlos zu bewältigen, auch wenn die Wirksamkeit wie gesagt umstritten ist.

Als Wellness im deutschen Sinne – nämlich als Entspannungs- und Verwöhnkur – eignet sich diese Therapie allerdings auf jeden Fall.