Erdflöhe schaden vor allem dem in der warmen Jahreszeit ausgesäten und gepflanzten Kohlrabi

Erdflöhe schaden vor allem dem in der warmen Jahreszeit ausgesäten und gepflanzten Kohlrabi.

Diese Schädlinge treten in der Hauptsache bei trockener, heißer Witterung auf. Vor allem im Saatbeet können sie den ganzen Erfolg in Frage stellen. Dort vernichten die Erdflöhe schon die Keimblätter restlos, so daß die Pflanze nicht weiterwachsen kann. Auch eben gepflanzte Kohlrabi können erheblichen Schaden erleiden. Die chemische Industrie hat Erdflohmittel entwickelt, die entweder verstäubt oder verspritzt werden. Sie sind anzuwenden, bevor durch Lochfraß merkbarer Schaden entsteht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.