STEINTEPPICHE FÜR BALKONE

Die Quarzsteinchen gab es bisher nur als zähflüssige Masse, die auf dem Boden mit einem Spachtel aufgetragen wurde. Jetzt gibt es sie auch als Fliese, die lose verlegt wird.

Zur dauerhaften Balkon- und Terrassensanierung gibt es jetzt eine Alternative zu Keramikplatten: „Renofloor“-Fertig-elemente. Bei diesem System werden die flexiblen Fliesen mit Steinstruktur (50x50x0,8 cm) nur lose verlegt, nicht verfugt. Wichtig ist die Vorbereitung des Untergrundes: Er muss fest und trocken sein. Abschlussprofile werden rund um die Verlegefläche mit Heißkleber fixiert und am Boden festgedübelt. Zur Abdichtung gegen Nässe können Sie bei einer Terrasse eine Flachdachabdichtung von der Rolle verwenden. Bei Balkonen ist Flüssigkunststoff ratsam, der sich nahtlos um die Geländerpfosten verstreichen lässt.

Beim Verlegen stecken Sie die Fliesen – beginnend an der Vorderkante der Fläche – in das Abschlussprofil. Die erste Reihe wird mit Zwei-KomponentenKleber befestigt, alle weiteren Fliesen lose verlegt. Kleine Zwischenräume lassen sich mit dem Reparatur-Set (Kies mit Kunststoff) auffüllen und mit einem Spachtel glätten.

Die Fliesen sind in zwölf Farben mit Körnungen von 2 und 4 mm erhältlich. Das Fertigsystem für außen kostet um 80 Euro/qm, für innen rund 60 Euro/qm. Renofloor,

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.