Von den Aschearten eignet sich nur Holzasche zur Bodenverbesserung

Von den Aschearten eignet sich nur Holzasche zur Bodenverbesserung.

Obwohl man nur selten Asche zum Bodenverbessern verwendet, sei hier gesagt, daß Asche von Braunkohlen (Briketts) mehr schaden als nützen kann. Sie verschmiert den Boden und verschlechtert die Bodengare. Nur reine oder schwach mit Braunkohlenasche vermischte Holzasche sollte man beim Graben in den Boden bringen. Ruß kann unbedenklich in die Erde gegeben werden, obwohl man über die Art seiner Wirkung noch nicht ganz im klaren ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.