Ob kohlensaurer oder Ätzkalk in die Erde gegeben wird, hängt von der Bodenart ab

Ob kohlensaurer oder Ätzkalk in die Erde gegeben wird, hängt von der Bodenart ab.

Kohlensaurer Kalk, auch Kalkmergel genannt, kann unbedenklich auf alle Bodenarten gegeben werden, ohne daß Schaden entsteht. Ätzkalk wirkt bedeutend schärfer als kohlensaurer Kalk und kommt darum nur für schwere Lehmböden in Frage. Er wird gewöhnlich als gemahlener Branntkalk gehandelt. Da der Ätzkalk Wasser anzieht und sich dadurch stark erhitzt, darf er nur im Freien gelagert werden. Besser ist, ihn im Herbst zu kaufen und sofort einzugraben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.