Teppich im Kaminbereich

Es gibt Bereiche, wo Sie Ihren Auslegeware mit anderen Belägen kombinieren müssen. Beispiel: Kaminofen. Mindestens 50 cm zu jeder Seite um einen Kamin oder Kaminofen herum darf der Bodenbelag nämlich kein brennbarer, also kein Teppich sein. Sie müssen hier auf feuerfeste Materialien wie Stahl, Glas oder Fliesen zurückgreifen. Der Teppich selber muss keinen besonderen Brandschutzanforderungen genügen, wenn der Abstand zur Feuerquelle eingehalten wird. Auf Grund der relativ großen Temperaturunterschiede durch Betrieb und Nichtbetrieb des Kamins unterliegt der Teppich in diesem Bereich allerdings hohen Spannungen, die eine einfache Fixierung mit Klebe- oder Klettband oder Fixierer in der Regel nicht mitmachen würde. Ergo sollten Sie hier den Teppich voll verkleben.

Die Fliesen sind per se feuerfest, zumindest im Temperaturbereich eines durchschnittlichen Kaminofens. Allerdings ist es ratsam, Steinzeug- oder glasierte Fliesen zu verlegen, da Sie damit weniger Pflegeaufwand beim Entfernen der sehr feinen Rußteilchen haben.

Die Größe der Fliesenfläche wählen Sie so, dass sie einerseits den Mindestabstand vom Kamin zum Teppich einhalten, andererseits aber keine Fliesen stückeln müssen. Eine kleine Zeichnung hilft Ihnen die Maße und den Materialbedarf genau zu ermitteln Auch die Übergangsschienen müssen feuer- und hitzebeständig sein und folglich aus Metall gewählt werden. Da die Belagsdicken von Fliesen und Teppich mit Sicherheit unterschiedlich hoch ausfallen, braucht auch die eingebaute Schiene ein entsprechendes Gefälle, um nicht zur Stolperfalle zu werden. Die Schiene wird einfach ins Kleberbett der Fliesen eingelegt, der Teppich später dagegen gestoßen.

Alternativ zu dieser Lösung können Sie natürlich auch nachträglich den Teppichboden rund um den Kamin vor Funkenflug schützen, indem Sie eine entsprechend große Platte aus Glas oder Stahl auf den Teppich legen und den Kamin darauf stellen. Die Materialdicke der Platten ist aber bei dieser Belastung so groß, dass unweigerlich am Übergang zum Teppich eine Stolperfalle entsteht, die mit Metallschienen abgedeckt werden sollte. Diese Schienen sollten Sie besser nur kleben, das verschont den Teppich vor Bohrlöchern. Auf Böden mit eingebauter Fußbodenheizung müssen Sie sie sowieso kleben, bohren und verschrauben wäre zu riskant. Klebeleisten bekommen Sie in allen möglichen Dekoren.

Diese Variante hat gegenüber dem ebenerdigen Verlegen allerdings den Nachteil, dass Sie Ihren Teppichboden nicht ohne größeren Aufwand ersetzen können, weil Sie den Kamin gleich mit ausbauen müssen. Der Mehraufwand für die Fliesenfläche würde sich also spätestens bei der ersten Renovierung wieder rechnen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.