Bauanleitung für Ihr Heimbüro

Bevor Sie so richtig loslegen, sollten Sie zunächst eine genaue Grundrisszeichnung von Ihrem Bauvorhaben anfertigen, denn sie hilft, die richtige Lage der Metallprofile auf den Boden aufzuzeichnen.

Als Material benötigen Sie dann: eine etwa 3 cm dicke Tischplatte 141 x 135 cm, eine Dachlatte 3 x 5 cm als seitliche Auflage für die Tischplatte, vier UW-Profile 50 mm der Länge 2 m, sechs CW-Profile 50 mm mit einer Mindestlänge von 2,1 m, 3,5 qm Mineralwolle (50 mm dick) als Dämmstoff, mindestens 7 qm (hier kommt noch der Verschnitt hinzu) von 6,5 mm dicken Gipsplatten, vier Eckschutzschienen der Länge 2,1 m sowie Fugenspachtelmasse und Bewehrungsstreifen. Darüber hinaus Schrauben t und Dübel für die Wand-und Bodenbefestigung, Schnellbauschrauben mit 25 mm und 45 mm Länge sowie Elektroka-bel, drei Leuchten und Lüsterklemmen, Wandfarbe und Grundierung für Gipsplatten.

DAS BRAUCHEN SIE.
Entscheidend für den Halt der Gipsplatten ist, dass die Schraubenköpfe die Kartonschicht nicht verletzen oder gar durchbohren. Dabei hilfreich ist ein Bit-Halter mit Schraubtiefeneinstellung. Er begrenzt die Einschraub-tiefe der Schraube so, dass sie bündig mit der Gipsplattenoberfläche sitzt. Weiterhin brauchen Sie eine Crimperzange. Diese Stanz-und Kerbzange für Metallprofile schneidet in einem Arbeitsschritt zwei parallele Kerben in die überlappenden Profile und bördelt die so entstehende Zunge gleichzeitig um.

1    An den UW-Profilen zuerst je einen Schenkel und den Mittelsteg im Abstand von 5 cm einschneiden, so dass sich das Profil der gewünschten Rundung perfekt anpassen lässt.

2    Nun das erste UW-Profil mit Schrauben und Dübeln am Fußboden befestigen. Beginnen Sie an einer Seite und folgen dann dem von Ihnen vorgezeichneten Kurvenverlauf. Anschließend werden die aufrechtstehenden CW-Profile zugeschnitten.

3    Stellen Sie die CW-Profile in das gebogene Bodenprofil. Die langen CW-Profile werden außen und die zwei kurzen dazwischen angeordnet. Das zweite eingeschnittene UW-Profil stecken Sie von oben auf. Sämtliche Verbindungen werden mit der Crimperzange fixiert. (Siehe Foto 5). Anschließend in die Tischplatte die Aussparungen und die vordere Rundung sägen und von unten an dem UW-Profil festschrauben.

4    + 5 Ist die Tischplatte montiert, wird der obere Teil nach gleicher Art aufgestellt.

6    Die Dämmung, die hier schallschluckend wirkt, zuschneiden und einklemmen.

7    + 8 Gipsplatten vorsichtig an das Metallständerwerk heranbiegen und mit Schnellbauschrauben fixieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.