Mini-Boxen mit vielen Funktionen

Bunt gewürfelt – Diese praktischen Ordnungshüter kann man nicht kaufen – aber selbermachen. Wie die schlichten Kästen mit Farbe zu schicken Vorzeige-Objekten werden, zeigen wir Ihnen.

Egal, ob die kleinen Kuben in der Küche für Gläser und Geschirr, im Bad für Cremetöpfe und Tuben oder als CD-Box im Wohnzimmer zum Einsatz kommen – in verschiedenen Farben sind sie immer ein Blickfang. Und wenn Sie alle Kästen mit Inhalten gefüllt haben, können Sie die bunte Serie jederzeit fortsetzen. Falls die Würfel nicht an der Wand hängen sollen, können sie auch als „Hochstapler“ dienen. Unsere Modelle aus MDF (mitteldichte Faserplatte) sind 20 x 20 cm groß und 1 cm dick. Für das Material mit Zuschnitt müssen Sie mit einem Preis von zirka 8 Euro/qm rechnen.

VERLEIMEN

Die Seitenteile werden mit Ober- und Unterboden stumpf verleimt. Hierbei auf Kantenbündigkeit achten! Sie können Express-Leim verwenden, der trocknet in zehn Minuten.
Die rote Platte sorgt für Rechtwinkligkeit und Parallelität. Die verleimten Teile mit Zwingen fixieren.

MIT KLARLACK

Wenn der Würfel im MDF-Naturton bleiben soll, müssen die Flächen geschliffen werden (Kanten brechen). Den Klarlack (375 ml zirka 7 Euro) zwei- bis dreimal, bei den stark saugenden Kanten vier-bis fünfmal auftragen. Für den Zwischenschliff 220er-Schleifpapier verwenden.

MIT BUNTLACK

Erst die Kanten, dann die Flächen innen und außen Grundieren.
Nach dem Zwischenschliff wird der Würfel zweimal mit Acryllack (125 ml 4 Euro) gestrichen. Zur UntergrundVorbereitung von MDF-Platten gibt es eine spezielle Grundierung von Molto (500 ml 9,95 Euro), die mit einem Auftrag deckt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.